Universitätsspital Zürich - Umbau MRI 1-3

 

  • Bauherrschaft:
    Hochbauamt Kanton Zürich
  • Architekt:
    Meili Bauconsulting AG
  • Auftragsvolumen:
    CHF 13 Mio.
  • Auftragsdauer:
    2011

Weiteres:

Ausgangslage für die Umgestaltung der neuen MRI Räumlichkeiten im Universitätsspital Zürich waren der Einbau dreier neuer MRI Geräte. Die Grundstruktur des Korridors und der angrenzenden Büroräumlichkeiten konnte belassen werden, der rückwärtige Teil erfuhr eine räumliche Veränderung. Das Material- und Farbkonzept entwickelte sich aus der Architektur des NORD 1 mit seiner Betonstruktur.

Der Korridore wird durch grossformatige farbige eingebaut werden, belebt. Zwei indirekte Lichtbänder erhellen den Korridor und beleuchten die Schrankfronten. Die runden Kantenschütze sind diskret in weissem Metall gehalten und betonen die Wandabfolge mit den eingezogenen Türnischen.

Die MRI Station im Geschoss D erhält wenig Tageslicht, da Hellgrün bis Gelb. Die drei Farben werden im Korridor vorgegeben und wiederholen sich punktuell in den Räumen, z.B. bei den Garderoben oder im Umbettraum. Der Empfang als erste Anlaufstelle ist in hellem Eschenholz Technik.

Copyright © 2019 Meili Bauconsulting AG

published by: WolfWeb
Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok